Übersetzungen (Belletristik, Sachbuch, Wissenschaft)



  • Johan Huizinga, Herbst des Mittelalters. Studie über Lebens- und Gedankenformen des 14. und 15. Jahrhunderts in Frankreich und den Niederlanden, Paderborn: Fink/Brill 2018

  • Johan Huizinga, Briefe II (1928-1945), Paderborn: Fink/Brill 2017

  • Johan Huizinga, Briefe I (1894-1927), Paderborn: Fink 2016

  • Rene Daalder / Rem Koolhaas, Die weiße Sklavin (e-book), Berlin: Fiktion e.V. 2016

  • Johan Huizinga, Kultur- und zeitkritische Schriften: Im Schatten von morgen und Verratene Welt, München: Fink 2014

  • Ambroise Vollard, Erinnerungen an Edgar Degas, Bern: Piet Meyer 2012

  • Graeme Maxton, Die Wachstumslüge. Warum wir alle die Welt nicht länger Politikern und Ökonomen überlassen dürfen, gemeinsam mit Helmut Dierlamm, Anne Emmert, München: Finanzbuchverlag 2012

  • Johan Huizinga, Amerika, München: Fink 2011

  • Loes den Hollander, Das vierte Gebot, Hamburg: Wunderlich 2009

  • Helga Deen: Wenn mein Wille stirbt, sterbe ich auch. Tagebuch und Briefe, Hamburg: Rowohlt 2007

  • Saskia Noort, Und hüte dich vor dem Bösen, Hamburg: Wunderlich 2007

  • Saskia Noort, Das dunkle Haus, Hamburg: Wunderlich 2005

  • Michel Foucault (Hg.), Über Hermaphrodismus. Der Fall Barbin, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1998, gemeinsam mit Wolfgang Schäffner